Covid-19 bei Kinderwunsch und in der Schwangerschaft

Seit Beginn der Covid-Pandemie machen sich viele Paare mit Kinderwunsch Sorgen, wie eine Infektion eine geplante Schwangerschaft beeinflussen könnte. Auch die Impfung und die Sorge vor möglichen Nebenwirkungen ist für viele Paare ein großes Thema.

Mittlerweile weiß man, dass Schwangere sich zwar nicht leichter infizieren können, jedoch im Falle einer Infektion die Risiken für einen schweren Verlauf deutlich höher liegen: 4 von 100 Schwangere müssen auf der Intensivstation betreut und sogar künstlich beatmet werden. Auf die kindliche Entwicklung scheint die Covid-Infektion keinen direkten Einfluss zu haben, trotzdem führt die Infektion der Mutter zu einer deutlich höheren Rate an Frühgeburten (bis zu 80%) und Totgeburten. Sogar eine asymptomatische Infektion führt zu einem deutlich höheren Risiko einer Präeklampsie (Schwangerschaftsvergiftung) und Thrombosen.

Kinderwunsch und Covid-19-Impfung

Aus diesem Grund ist es für Frauen mit Kinderwunsch besonders wichtig sich schon vor einer geplanten Schwangerschaft impfen zu lassen. In sozialen Netzwerken verbreitete Gerüchte, dass eine Impfung zu Unfruchtbarkeit führen könnte, sind mittlerweile mehrfach klar widerlegt worden. Zyklusunregelmäßigkeiten für 1-2 Monate nach der Impfung sind durch die Immunreaktion normal und sollen keinen Anlass zur Sorge geben.

Schwangerschaft und Covid-19-Impfung

Sollte eine Frau zu Beginn der Schwangerschaft noch nicht geimpft sein, ist die Impfung ab der 15. Schwangerschaftswoche dringend empfohlen. Die Sicherheit der Impfung ist mittlerweile in vielen großen Studien belegt – negative Auswirkungen auf das Kind konnten in keiner Studie festgestellt werden. Durch eine Impfung in der Schwangerschaft wird auch das Neugeborene im Sinne eines Nestschutzes für 6 Monate nach der Geburt vor einer Infektion geschützt.

Väter und Covid-19-Impfung

Auch für die werdenden Väter ist eine Impfung sehr wichtig. Um die werdenden Mütter zu schützen, ist eine Impfung aller nahen Kontaktpersonen, vor allem aber des Partners, wesentlich. Auch bei Männern ist die Impfung sehr sicher. Es konnte KEIN Zusammenhang zwischen einer Impfung und Unfruchtbarkeit festgestellt werden. Eine Covid-Infektion hingegen kann zu einer Beeinträchtigung der Spermienqualität führen.

Zusammenfassend empfehlen wir allen Paaren mit Kinderwunsch und allen werdenden Eltern, sich gegen Covid-19 impfen zu lassen um sich optimal vor einer Infektion zu schützen.

Nach obenNach Oben